HEXAL

Welche Migräne-Auslöser gibt es?

Ausgelöst wird eine Attacke häufig durch bestimmte Reize wie einzelne Lebensmittel, Licht, Lärm, Wettereinflüsse, Stress oder hormonelle Schwankungen. Haben Sie zum Beispiel den Verdacht, Rotwein oder auch Schokolade könnte ein Auslöser sein, sollten Sie diesen Zusammenhang überprüfen, indem Sie eine Zeit lang darauf verzichten und beobachten, was passiert.

Als mögliche Migräne-Auslöser gelten:

  • Käse, Milch, Rotwein oder Schokolade
  • Eier
  • Lebensmittelzusätze, zum Beispiel der Süßstoff Aspartam oder der Geschmacksverstärker Glutamat
  • plötzlicher Stress
  • Veränderung des Tagesrhythmus
  • ausgeprägte Emotionen
  • Auslassen von Mahlzeiten
  • Überanstrengung und Erschöpfung

Um Auslösern von Migräne auf die Spur zu kommen, können Sie für einige Wochen oder Monate ein Migräne-Tagebuch führen. Dort können Sie folgendes dokumentieren:

  • Was ist an Tagen mit Migräne ungefähr zu der Zeit passiert, als eine Attacke kam?
  • Wann hat die Attacke begonnen, wann war sie vorüber?
  • Wie stark war die Migräne?
  • Zu welchem Zeitpunkt haben Sie Medikamente genommen, welche und wie viele?

Die Ursachen von Migräne sind noch nicht eindeutig geklärt, wahrscheinlich ist eine Kombination verschiedener Gründe. Denkbar sind:

  • erblich bedingte Faktoren
  • eine veränderte Durchblutung im Gehirn
  • schwankende Konzentrationen von chemischen Botenstoffen im Gehirn
  • Entzündungen oder vorübergehend veränderte Gefäßwände im Gehirn

Eine der
häufigsten
Schmerz-
formen
› Weiter
Die intelligente
Hilfe bei
Migräne

› Weiter
Wissenswertes
über akute und
chronische
Schmerzen
› Weiter
Umfassende
Informationen
zum Thema
BTM
› Weiter
Mehr Infos
zum Thema
Schmerz

› Weiter
Medikamentöse
und alternative
Therapien

› Weiter
10 Cent für
das Deutsche
Down-Sportlerfestival beim
Kauf jeder Packung*
› Weiter

Meldung von Nebenwirkungen

Nebenwirkungen im Zusammenhang mit unseren Arzneimitteln können Sie auf verschiedenen Wegen an uns melden:

Für die Meldung von Nebenwirkungen außerhalb der Geschäftszeiten erreichen Sie uns unter 02065 256 1665.

In medizinischen Notfällen bitten wir Patienten sich umgehend an einen Arzt oder den ärztlichen Notdienst zu wenden.